GETESTET
ZERTIFIZIERT
MADE IN GERMANY
HERNER TRUCK SPERRE

Vorteile

Infos zu Handling, Montage, Wirkweise und Herstellung. Die Herner Truck Sperre.

Deutlich stärker dimensioniert als Alternativprodukte (größer und schwerer). Einziges Produkt, bei dem die seitlichen Streben durch die Einheiten hindurchgeführt werden und nicht nur „angeklappt“ werden – dadurch entsteht eine deutlich höhere Festigkeit. An den Verbindungen weisen die horizontalen Rohre eine Materialstärke von 8 mm auf.

Feuerverzinkt, pulverbeschichtet, reflektierend, Blitzlampe nachrüstbar

Robust, Stoßableitung in den Boden

Ein-Mann-Lösung: einfache Handhabung. Jede Einheit ist 3-teilig und damit von einer Person zu montieren. Keine der Komponenten ist schwerer als 15 kg.

Maße je Einheit. 1,20 x 1,06 x 0,85 m Gesamtgewicht je Einheit: 44 kg

Einfach zu transportieren und zu lagern – Europalettenmaß – stapelbar

Auch auf unebenen Untergründen einsetzbar.

Nebeneinander und voreinander zu verbinden. Einziges Produkt am Markt, das nicht nur nebeneinander, sondern auch hintereinander zu verbinden ist. Auf diese Weise kann man den Widerstandsgrad massiv erhöhen. Bei Nutzung in Doppelreihe deutlich höhere Effizienz auch bei Angriffen mit LKW. Bei Aufprall verkeilt bzw. bohrt sich die vordere Einheit in den Unterboden des Fahrzeuges. Sofern das Fahrzeug noch weiterfahren kann, verkeilt sich nach Kippen der zweiten Einheit das Material im Unterboden des Fahrzeuges bzw. durchstößt diesen. Die Weiterfahrt ist nicht mehr möglich.

Rollfähig. In beiden Montagezuständen, neben- und voreinander, bleibt die Sperre leicht rollfähig.

Selbst lange HTS-Ketten mit zehn und mehr Einheiten bleiben durch den Rollmechanismus mobil. Hier sind 27 Einheiten verbunden worden.

Made in Germany, in Herne

Verbindungselement für Höhenausgleich bis 60 cm zwischen zwei Einheiten als Zubehör verfügbar

Seitliche Rahmen zur Stolpervermeidung als Zubehör verfügbar

Ein große Arbeitserleichterung kann die teilmontierte Anlieferung der Sperren sein. So wird Montagezeit vor Ort gespart. Montiert können die Geräte außerhalb des Sperrbereichs geparkt und zu Beginn der Sperrung auf Position bewegt werden.

Sehr preiswert

Die Farbkombination aus verkehrsrot und weiß sind aus dem öffentlichen Raum bekannt.

HTS ist entstanden, weil…

Nach unserer Recherche existieren keine Geräte am Markt, die den Kriterienkatalog unten erfüllen. Der Dialog mit Kommunen, Veranstaltern, der Polizei und dem Innenministerium bestätigen diese Einschätzung. Deshalb haben wir uns an die Entwicklung dieser Geräte begeben.

  • Robust
  • Flexibel aufzubauen - nebeneinander und voreinander
  • Im montierten Zustand leicht zu bewegen
  • Endlos zu verketten
  • Durch Muskelkraft zu errichten
  • Einfach zu lagern
  • Einfach zu transportieren
  • Keine abschreckende Optik
  • Bezahlbar

Die Mischung der genannten Kriterien war für den Einsatz von Sperrmaterial entscheidend.

Getestet und Zertifiziert

Die HTS bei CTS in Münster einem erfolgreichen Crashtest unterzogen und zertifiziert worden.

  • Crashtest IWA – 1 / 2013
  • LKW mit 7,5 t
  • 50 km/h
  • Anhalteweg 15 m
  • LKW wurde gestoppt, war fahruntüchtig und konnte nicht mehr gestartet werden

Crashtest IWA 14 – 1 : 2013 / N2A

LKW nach 15 m gestoppt.

HTS hat sich unter dem LKW verhakt.

LKW nicht mehr zu starten und nicht mehr fahrbereit.

Die Weiterfahrt war nicht mehr möglich.

Die HTS ist mittels FE Anprallsimulationen durch den TÜV-Süd getestet worden. Hierbei ist das Material sowohl ein- als auch zweireihig montiert mit einem 7,5 t LKW mit 55 km/h angefahren worden.

Die für die betrachteten Anprallszenarien ermittelten Eindringungen sind in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst:

 

Szenario

Ausführung HTS

Anprallwinkel

Reibbeiwert [-]

Maximale Eindringtiefe [m]

1a

zweireihig

90°

0,8

10

1b

zweireihig

90°

1,2

8

2a

zweireihig

45°

0,8

14

3a

einreihig

90°

1,2

9,2

3b

einreihig

90°

0,8

15

 

Dabei wurden die Vorgaben der Technischen Richtlinie Mobile Fahrzeugsperren der Polizei für die Schutzklasse SK1B berücksichtigt. Die dafür erforderlichen Berechnungen wurden auf Basis der Finiten-Elementen-Methode mit dem Programmsystem ANSYS/LS-Dyna durchgeführt

Die Mindestanforderung der TR Mobile Schutzbarrieren hinsichtlich der maximalen Eindringtiefe ist für die untersuchten Anprallszenarien erfüllt. Ein angreifender LKW würde aufgehalten und fahruntüchtig werden.

Test versus Realität

Es handelt sich um einen Test. Die Realität kann anders aussehen: Die Anlaufgeschwindigkeiten sind höher, das Fahrzeug größer und schwerer oder das Sperrmaterial ist unter Umständen falsch aufgestellt worden. Grundsätzlich ist der taktische Einsatz der Sperren genauso wichtig wie die Leistungsfähigkeit des Materials an sich. Eine Mischung aus geschwindigkeitsverzögernder Maßnahme und Sperrungen sind unerlässlich, um mobile Straßensperren optimal nutzen zu können.

Wir empfehlen, die HTS grundsätzlich doppelreihig zu errichten, um den Widerstandsgrad bei höheren zu erwartenden Anfahrtsgeschwindigkeiten zu erhöhen.

Absicherung einer Großveranstaltung. Wir haben alles Menschenmögliche getan…

Es ist davon auszugehen, dass z.B. ein Volksfest, das umfangreich gegen Angriffe mittels PKW oder LKW gesichert ist, eher nicht mit dieser, sondern mit einer der vielen weiteren Anschlagsqualitäten zu rechnen hat. Gegen die Gefahr von Angriffen mittels Sprengstoffes, Waffen, Säure, Gas, Drohnen, Flugzeuge oder simpler Alltagsgegenstände kann man sich nicht oder nur sehr schwer absichern. Das Gleiche gilt für Angriffe mit Fahrzeugen abseits des Sperrgürtels. Insofern ist die Konzentration auf das Thema Straßensperre und den damit verbundenen Details nur eine ausschnitthafte Bearbeitung und Betrachtung der gesamten Terrorproblematik.

Gleichwohl ist das Errichten von Straßensperren mit Blick auf die vergangenen Anschläge politisch und gesellschaftlich geforderter Standard geworden, für den es allerdings keine Standards gibt. Vor allem Kommunen, die regelmäßig selbst als Veranstalterinnen auftreten, sind somit gezwungen große Mengen von Sperrmaterial bereit zu halten.

Hier gilt es die Anforderungscharakteristika Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Preis in ein beherrschbares Verhältnis zueinander bringen.

HTS kaufen

Wir würden Ihren Bedarf im persönlichen Gespräch erörtern. Gerne klären wir mit Ihnen die benötigten Mengen und erstellen dann ein individuelles Angebot.

Der Einzelpreis von 630,- je Einheit ist die Grundlage eines Angebots.

Natürlich können Sie jedes Einzelteil separat erwerben, sofern mal ein Teil beschädigt wird oder abhandenkommen sollte. Die Sperren werden in Herne produziert. Selbstabholung oder Lieferung per Spedition sind möglich.

Lieferzeit beträgt zwischen zwei bis drei Monaten je nach Lieferumfang.

Gerne beraten wir Sie unverbindlich bezüglich Lagerung, Transport und Aufbau des Materials. Falls gewünscht kann eine Einweisung zu den Themen beim Kunden erfolgen.

Download Broschüre